Raum für Berührung, Bewegung, Wandlung
Marlise Bühler - massagen
In einfacher Form ist die Massage schon seit frühesten Zeiten bekannt. Schriftliche Zeugnisse über ihre Anwendung im alten China reichen bis ins Jahr 3000 vor Chr. zurück, und die alten Ägyp­ter schätzten ihre wohltuende Wirkung ebenso wie die Japaner. Im Abendland war die Massage eng mit der bei den Griechen und vor allem bei den Römern hoch entwickelten Badekulturen ver­bunden. Der berühmte griechische Arzt Galen (129 bis 199), Leibarzt des Kaisers Marc Aurel, wies als erster der Massage als Behandlungsmethode einen wissenschaftlich anerkannten Rang zu.

Die Massage ist somit eines der ältesten Heilmittel der Menschheit. Franz Kirchberg hat dies in seinem Buch so formuliert: „Wie jeder Mensch instinktiv eine geschwollene und deshalb schmer­zende oder gestossene Stelle seines Körpers reibt oder drückt und so versucht, den durch die Spannung verursachten Schmerz zu mindern, wird dieses instinktive Mittel wohl auch als Heil­mit­tel zu allen Zeiten angewandt worden sein.“
kinesiologie
hawai'i + huna
reflexarbeit
liquid dolphin, whale
massagen
klassische
meridian
klangschalen
am arbeitsplatz
kopf- und migräne
schröpfmassage
fussreflexzonen
kurse / vorträge
über mich
kontakt
links
In der Klarheit des Verstehens ist Vergebung nicht mehr notwendig. Byron Katie Raum für - Strichmännchen
©zenart 12, update 02.12.18