Raum für Berührung, Bewegung, Wandlung
Marlise Bühler - fussreflexzonen
Bei der

Hand- und Fussreflexzonen-Massage

geht man davon aus, dass sich auf den Hand­flächen, Handrücken, den Fusssohlen und dem Fussrist, bestimmte Punkte befinden, wel­che über zahlreiche Energiebahnen direkt zu den übrigen Köperregionen führen. An diesen Punkten finden sich oft strukturelle Veränderungen und Verhärtungen. Diese entstehen durch kristalline Ab­la­ge­rungen von Harnsäure und anderen Schlackenstoffen, die durch mangeln­de Durchblutung nicht ab­transportiert werden können.

Jede Reflexzone an Füssen und Händen ist einem Organ zugeordnet, welches durch die Massage besser durchblutet wird. Dadurch kann eine schmerzlindernde, heilende Wirkung erzeugt werden. Die Fuss- und Handreflexzonen-Massage ist ein wertvolles therapeutisches Werkzeug, welches als eigenständige oder ergänzende Behandlung, oder zur Vorbeugung bei unterschiedlichsten Be­schwerden eingesetzt werden kann.
kinesiologie
hawai'i + huna
reflexarbeit
liquid dolphin, whale
massagen
klassische
meridian
klangschalen
am arbeitsplatz
kopf- und migräne
schröpfmassage
fussreflexzonen
kurse / vorträge
über mich
kontakt
links
Die Realität wartet nicht auf Deine Erlaubnis. Sie ist so, wie sie ist. Byron Katie Raum für - Strichmännchen
©zenart 12, update 02.12.18